Stader Glas

Investition in moderne Fertigungstechnologie

"Materialverfügbarkeit ist ein wichtiges Qualitätsmerkmal. Und die Materialwirtschaft ist auf richtig gutem Niveau – ein ganz klarer Pluspunkt für A+W Cantor."

Hans-Hermann Lemke, Geschäftsführer Stader Glas

Mit dem Aufbau einer rundum erneuerten Fensterfertigung hat der mittelständische Isolierglashersteller und Fensterbauer Stader Glas einen wichtigen Innovationsschritt getan und seine Kapazitäten erweitert. In Buxtehude, nicht weit vom Stader Stammhaus, fand das Unternehmen mit einer großzügigen, barrierefreien Halle ideale Bedingungen zur Produktion seiner ELKA Fenster- und Türensysteme.

Für die Bereiche Glas und Fenster werden Vertrieb und Beratung, Auftragsabwicklung und Versandsteuerung zentral in Stade abgewickelt. In beiden Geschäftsbereichen setzt Stader Glas seit Jahrzehnten auf ganzheitliche A+W Software.

Glasbestellungen aus der Fensterbau-Software A+W Cantor werden via EDI elektronisch in A+W Business übertragen, das kaufmännische Softwaresystem im Bereich Glas. Mit der EDI Anbindung, erklärt IT Leiterin Karin Heinsohn, werden sämtliche Bestellparameter wie z.B. komplexe Glasaufbauten, Modelle und Sprossen zuverlässig und in der Regel ohne manuelle Nachbearbeitung direkt in A+W Business übernommen und von dort zur Verplanung mit A+W Production in die Glasproduktion übergeben.

Highlights

  • Durchgängige Wertschöpfung vom Glaszuschnitt bis zum fertigen Bauelement
  • Automatisierte, mit A+W Cantor vernetzte Fenster-Fertigung mit modernster Pufferorganisation
  • Konsequente Digitalisierung in Fertigung und Verwaltung
  • Automatische online-Glasbestellung aus A+W Cantor in die A+W Business Glas ERP-Software
  • Gelebter Service: Unterstützung des Kunden bei schwierigen Installationssituationen auf der Baustelle

Kontakt Stader Glas

Stader Glas GmbH & Co KG

Am Schwingedeich 54
21680 Stade
Deutschland

Tel.: +49 (0) 4141 / 491-0
Fax.: +49 (0) 4141 / 491-200

E-mail: info(at)staderglas.de
Internet: www.staderglas.com/

Presseartikel

Mit dem Aufbau einer rundum erneuerten Fensterfertigung hat der mittelständische Isolierglashersteller und Fensterbauer Stader Glas einen wichtigen Innovationsschritt getan und seine Kapazitäten erweitert. In Buxtehude, nicht weit vom Stader Stammhaus, fand das Unternehmen mit einer großzügigen, barrierefreien Halle ideale Bedingungen zur Produktion seiner ELKA Fenster- und Türensysteme.

Zum Artikel im DIALOG 03.2018

Eingesetzte Software:

A+W Business

Die kaufmännische Lösung

PDF-Download Weitere Infos

A+W Production

Flexibilität - Sequenz - Verschnitt

PDF-Download Weitere Infos

A+W Cantor Enterprise

Software für den Fensterbau

PDF-Download Weitere Infos

A+W Cantor Production

Planen und Steuern

PDF-Download Weitere Infos

Haben Sie Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne!

Telefon-Beratung Anfrageformular