A+W auf der glasstec 2018

Glasveredelung wird digital


Digitalisierung und vernetzte Produktion - das waren mit Abstand die wichtigsten Themen auf der diesjährigen glasstec in Düsseldorf. Dieser Megatrend war auch auf dem A+W Messestand deutlich zu spüren: Produkte wie A+W IoT und A+W iShape, gewissermaßen das ‚Markenzeichen‘ unseres Standes, waren stark nachgefragt, ebenso die neue Smartphone-basierte Barcode-Lösung A+W Smart Companion, die wir als ‚Sneak Preview‘ zeigen konnten.


Viele Glasveredler und Isolierglasproduzenten möchten wissen, wie die zunehmende Digitalisierung ihnen im Tagesgeschäft konkrete Wettbewerbsvorteile verschaffen kann. Da war A+W genau die richtige Anlaufstelle. Die zunehmende Vernetzung von A+W-Software und Maschinentechnologie, der gut organisierte Wissenstransfer und die kurzen Wege zu unseren Technologiepartnern im VDMA ermöglichen es uns, unseren Kunden die besten Lösungen am Markt zur Verfügung zu stellen.

Auch an bereits bekannten und bewährten A+W-Produkten bestand reges Interesse: So konnte A+W Business Pro gleich zweimal verkauft werden.

An vier Messetagen, vom 23. bis 26. Oktober, kamen mehr als 42.000 Besucher aus über 120 Ländern nach Düsseldorf, um sich von der Innovationsfähigkeit der Industrie zu überzeugen. 339 davon besuchten A+W – wie im Gesamttrend ist das eine deutliche Steigerung gegenüber 2016. Alleine diese Zahlen zeigen, dass die Standbesatzung alle Hände voll zu tun hatte, die Besucherflut zu bewältigen. Das gesamte glasstec-Team machte einen hervorragenden Job! Nicht zu vergessen auch die Kollegen, die es überhaupt erst möglich gemacht haben, unser spannenden Produktportfolio in Düsseldorf zu präsentieren.

Unser Geschäftsführer Peter Dixen zeigte sich hoch zufrieden: „Wir hatten mehr Besucher als bei vergangenen glasstecs. Das Publikum war internationaler und zeigte sich gut informiert. Insbesondere zu unseren neuen Produkten waren detaillierte Informationen gefragt. Das Feedback war klar: Mit einer Softwaregeneration, die neben neuen intelligenten Funktionen auf verbesserte Ergonomie und mobile Endgeräte setzt, ist A+W auf dem richtigen Weg in die digitale Zukunft.“

Neuer Call-to-Action