A+W auf der China Glass 2018


Längst ist die China Glass die größte Glasmesse Asiens und weltweit einer der größten Branchenevents überhaupt. Für die Zulieferer und Technologiepartner der Flachglasindustrie ist die Teilnahme selbstverständlich geworden.

Das Softwarehaus A+W ist seit Jahren in China präsent und nahm auch in diesem Jahr im Rahmen der deutschen Beteiligung an der Messe teil. Getreu dem Motto "Wir sind da, wo unsere Kunden sind", präsentierten sich dort 29 deutsche Hersteller aus den Bereichen Anlagenbau und Softwaretechnologie. A+W hat in China eine Vertriebsniederlassung und diskutiert mit chinesischen Maschinenherstellern über Kooperationsmöglichkeiten auf dem chinesischen Markt.

"Es war sehr interessant für uns", erklärt Alfred Cortisse, A+W Director Global Key Accounts, „neben vielen chinesischen Interessenten auch ein sehr aktives internationales Fachpublikum begrüßen zu dürfen, sowohl Glasbearbeiter und Isolierglashersteller aus Middle East als auch von der amerikanischen Westküste."

Die A+W Standbesatzung führte intensive Fachgespräche mit chinesischen Herstellern, um bestehende Kontakte auszubauen und neue zu knüpfen.

Dr. Klaus Mühlhans, Technical Key Account Director bei A+W: „Große Firmengruppen und mittelständische Produzenten in China haben inzwischen die Bedeutung intelligenter Branchensoftware erkannt. Das hängt mit der zunehmenden Qualität und höheren Komplexität der chinesischen Produkte zusammen, die zwangsläufig auch zu einer größeren Vielfalt an unterschiedlichen Gläsern und Glaskombinationen führt, die organisatorisch und produktionstechnisch abgebildet werden muss."