Skip navigation and go to main content

  • Gestalten leicht gemacht.

A+W CAD Designer

Gestalten leicht gemacht

Der A+W CAD Designer bietet Ihnen zwei mächtige Funktionen im Doppelpack: die Erfassung und Konstruktion freier Formen bei der Glasbearbeitung und ein leistungsfähiges Programm zur Sprossenkonstruktion.

Individuelle Formen

Die besondere Herausforderung bei der Freiform-Erfassung von Bauglas besteht darin, die Vielzahl von Parametern schnell und richtig zu erfassen, technisch korrekt und übersichtlich zu zeichnen und daraus zuverlässigen CNC-Code zu erzeugen.
Der A+W CAD Designer ermöglicht das Erfassen von Scheiben- bzw. Konturdaten, sämtlichen Bearbeitungen, die Übernahme von Kunden-CAD-Daten und die Digitalisierung von Schablonen, etwa per Digitalisiertisch oder Virtual Digitizing. Aus diesen Daten erzeugt A+W CAD Designer CNC-Codes für Schneidautomaten und Bearbeitungsmaschinen, z.B. Positionierungsparameter, Schleifcodes und Bohranweisungen sowie Zeichnungen für kaufmännische Papiere und die Produktion. Außerdem stellt A+W CAD Designer die Daten für die A+W-eigenen Optimierungssysteme zur Verfügung. Das Programm verfügt über geometrie- und technologiebezogene Ansichten, in der die Form für die Druckausgabe beliebig manipuliert werden kann. Das Anbringen von freien Textelementen ist in A+W CAD Designer ebenso möglich wie die Detailansicht von kleinen Ausschnitten, Flächenfüllungen oder assoziativen Schraffuren.

Technische Auftragserfassung

A+W CAD Designer kann in hoher Integration mit A+W ERP-Systemen eingesetzt werden. Die Auftragsbearbeiterin, die anspruchsvolle Modellscheiben und Bearbeitungen mit A+W Business oder A+W Enterprise erfasst, wird zur Konstrukteurin. Auch wenn sie das vielleicht nur wenige Mausklicks und die Modifizierung einiger Daten kostet – sie produziert virtuell die gesamte Scheibe mit allen technischen Details. Dafür muss sie keine CAD-Expertin sein. Abhängig von der Konfiguration des Auftragsbearbeitungs-Systems werden alle häufiger auftauchenden Grundmuster (Formen, Bearbeitungen, Sprossen …) katalogisiert bzw. archiviert und als Vorlagen zur Verfügung gestellt. Erkennt die Auftragserfassung produktionstechnische Entsprechungen des aktuell erfassten Produktes mit einem der hinterlegten Vorlagen, so ordnet sie ihm dessen technische Spezifikationen zu. Eine Vorlage kann eine hochkomplexe mehrteilige Konstruktion sein. Notwendige technische Änderungen, die sich z.B. aus einer neuen Bemaßung ergeben, werden automatisch übernommen.

Vorteile:

  • Erfassung von Flächenentschichtungen
  • Sortierung von eingefügten Startpunkten
  • Automatische Füllungen von Formen und Stufenskizzen
  • Oberflächenbearbeitungen auf Randstreifen und Flächen sowie Randentschichtungen möglich
  • Glättungsverfahren beim Digitalisieren
  • Hohe Ausbeute durch geschachteltes Platzieren von Scheiben

Attraktive Sprossenkonstruktionen - leichtgestaltet

Originelle Architektur und individueller Geschmack finden immer mehr auch Ausdruck in ausgefallenen Sprossenkonstruktionen. Die Häufung der Sonderkonstruktionen macht den Einsatz eines leistungsfähigen Konstruktionsprogramms erforderlich, das auch in der Lage ist, sofort ein Bild der gewünschten Sprossenanordnung auf dem Bildschirm, über einen Drucker oder Plotter in Originalgröße auszugeben. Der A+W CAD Designer verfügt daher über ein Sprossenkonstruktionsprogramm mit grafischer Oberfläche, das es ermöglicht, die Mehrzahl gebräuchlicher Sprossentypen beliebig auf Rechteck- oder Modellscheiben anzuordnen. Es können Sprossen mit unterschiedlichen Breiten in eine Konstruktion eingesetzt werden, außerdem ist es möglich, verschiedene Sprossentypen innerhalb eines Sprossenbildes zu verwenden. A+W CAD Designer ermöglicht Konstruktionen mit geraden Sprossen, Bogensprossen und Sprossen unter freiem Winkel. Neben der Automatik für Sprossenaufteilungen stellt der A+W CAD Designer Hilfspunkte für komplett freie Konstruktionen zur Verfügung. Diese Hilfspunkte können aus einer Reihe von geometrischen Operationen (z.B. Schnittpunkt oder Abstand) erzeugt werden. Darüber hinaus können einzelne Sprossen oder auch Sprossengruppen auf vielfältige Weise manipuliert werden.

Alle Produktionspapiere sind frei gestaltbar und können auf dem Monitor oder als Druck ausgegeben werden. Die Ausgabe ist in verschiedenen Größen bis hin zu einem Plotter im Maßstab 1:1 wählbar. Die Zeichnung enthält alle relevanten Informationen für Sprossenkreuze sowie eine Liste der zu schneidenden Profile.

Vorteile:

  • Automatik für die häufigsten Sprossenaufteilungen, wie etwa gleiche, lichte Felder oder gleicher Bohrpunktabstand
  • Erstellung von komplett freien Konstruktionen mit sogenannten Hilfspunkten
  • Anpassung der Sprossenaufteilung an die Fassadenfläche, d.h. der Verlauf kann über alle Scheiben einer Fassade fortgesetzt werden